15.Januar 2023 Pro Mensch

 

Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein? Der auch seinen eigenen Sohn nicht verschont hat, sondern hat ihn für uns alle dahingegeben – wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken? 
Röm. 8, 31b + 32

 

Liebe Leser,

 

es gibt viel, was gegen uns ist! Krieg, körperliche und seelische Leiden, Krankheit, Tod. Die Lebenswirklichkeit vieler Menschen ist ein Kampf ums Überleben. Die Lebenserfahrungen des Apostel Paulus (Verse 35 ff) lesen sich wie ein aktueller Bericht unserer Zeit. Er schreibt von Leiden, Angst und Verfolgung. Er berichtet von Hunger oder Kälte, von Gefahren für Leib und Leben. Sogar von Hinrichtungen spricht er. Für viele Christen in dieser Welt sind das bittere Erfahrungen, unter denen sie leiden müssen.

 

Doch das alles, schreibt der Apostel, kann uns nicht von Jesus Christus und seiner Liebe zu uns trennen. Das ist Glaube, der herausfordert.

 

Nehmen Sie doch bitte einmal ein Blatt Papier und ziehen in der Mitte einen Strich von oben nach unten. In die linke Spalte schreiben Sie alles, was gegen Sie ist. Machen Sie eine Liste von all dem, was gegen Sie ist. Vielleicht ist das eine Krankheit. Oder der Tod eines geliebten Menschen. Oder Sie erleben, wie Ihr Chef oder Kollegen gegen Sie arbeiten. Vielleicht leiden Sie unter bösen Nachbarn. Oder Sie streiten mit Ihrer Familie wegen Erbstreitigkeiten? Vielleicht kämpfen Sie sogar gegen Ihr Alter. Vermutlich könnten Sie eine lange Minus-Liste aufschreiben.

 

Jetzt kommt die rechte Spalte dran, Ihre Plus-Liste. In diese Spalte schreiben Sie bitte alles, was für Sie ist! Der Apostel Paulus sagt: Sie brauchen in diese Spalte nur ein einziges Wort schreiben, das genügt: GOTT. Gott ist für uns! Gott ist für Sie. Gott, der himmlische Vater, sein Sohn Jesus Christus und der Heilige Geist sind für uns, sind für Sie! Nicht gegen Sie.

 

Genügt das? Genügt es Ihnen wirklich, dass in der rechten Spalte, der Plus-Spalte, nur „Gott“ steht? Sonst nichts? Und was bedeutet das? Paulus schreibt: die Liebe Gottes, die sich in Jesus Christus offenbart, sie wiegt alles Negative auf. Gott beschenkt uns durch Jesus Christus reich mit Gutem, mit Schönem, mit Wertvollem. Auch wenn die Negativ-Liste auf der anderen Seite sehr lang ist.

 

Ist Ihr Vertrauen in die Liebe Gottes so groß, dass die bitteren Erfahrungen des Alltags nicht annähernd so schwer wiegen wie die Zusagen Gottes? Ich bin überzeugt: es lohnt sich, die Plus-Spalte mit den vielen Zusagen Gottes aufzufüllen. Es lohnt sich, in der Bibel, dem lebendigen Wort Gottes, nach den vielen Zusagen zu schauen und sie aufzuschreiben. Ich bin überzeugt, Sie werden ein zusätzliches Blatt Papier brauchen. Die Liste von Gottes Liebe ist länger als alles Negative, das Sie aufschreiben könnten. Sie brauchen viel Zeit und Platz für diese Liste „Gott-ist-für-mich!“

 

Gott ist für Sie. Er ist nicht Ihr Gegner. Auch wenn Lebensumstände mit großer Gewalt und Macht daher kommen wie der Riese Goliath im Alten Testament -  Jesus Christus ist auf unserer Seite. Er hat für Sie jeden Augenblick seinen Frieden, seinen Trost, seine Freude, seine Barmherzigkeit, seinen ganze Liebe bereit. Das JA Gottes, sichtbar in Jesus Christus, wiegt viel tausendmal mehr als alle NEINS dieser Welt, die sich gegen Sie stellen.

 

Ich wünsche Ihnen, dass Sie dieses JA Gottes neu erfahren dürfen. Möge Gottes Liebe Ihr Herz erfüllen. Möge der Heilige Geist Ihr Herz trösten. Möge Jesus Christus Ihr Beschützer sein!

 

Danke, dass Sie mir zugehört haben. Gott segne Sie an Geist, Seele und Leib.  Herzliche Einladung zur nächsten Kurz-Predigt am 1. Februar. Bis dahin: Seien Sie Gottes Liebe anbefohlen.

Keine Bibel zur Hand? www.bibleserver.com . Die Bibel in 21 Sprachen. FREE!