Jesus Christus, wir schauen auf unsere Welt, in der das Leid nicht verstummt.
Und dennoch geschieht Heilung, unbemerkt und am Rande.
Menschen erfahren überall auf dieser Welt, dass du sie liebst.
Menschen erleben, wie sich eine Tür oder ein Fenster zu dir öffnet.


Ich bitte dich für meine Nachbarn, für meine Familie, für meine Regierung:
wirke mit deiner Kraft und bringen deinen Frieden.

 

Herr, wir bitten dich um die Kraft deines Heiligen Geistes, daß wir es wagen,
uns zu dir zu bekennen mit unseren Worten und unseren Taten.


Mach uns Mut, zu unserem Glauben zu stehen.
Mach uns Mut, uns für Frieden zu engagieren.
Mach uns Mut, uns ganz für deine Sache einzusetzen.

 

Allmächtiger Gott, lass das Wunder geschehen, dass  wir damit beginnen,
unseren Reichtum zu teilen.
Lass das Wunder geschehen, dass wir Rücksicht nehmen auf die Kranken und
Hungrigen.
Lass das Wunder geschehen, dass uns die Not anderer Menschen bewegt.
Lass das Wunder geschehen, dass Gedankenlosigkeit und Egoismus verschwinden.

Herr, du kamst selbst als Gast zu uns auf unsere Erde.
Hilf uns, dass Fremde unsere Nächsten werden.
Öffne Hände und Herzen für Menschen auf der Flucht.
Du selbst warst ein Flüchtling.
Lass uns nicht vergessen, dass auch wir nur Gäste sind auf deiner Erde
und eines Tages zurückkehren zu dir.


Heiliger Geist, gib, dass wir Frieden stiften, wo Gegensätze aufeinander prallen,

und durch unser Leben einen Widerschein des göttlichen Erbarmens erkennen lassen.
Ja, lass uns lieben und es mit unserem Leben sagen.

Nach Frère Roger (1915 – 2005)

 

Gebet der Weltkirchenkonferenz Amsterdam 1948

„Wir wollen Gott bitten, dass er uns miteinander lehre, ein echtes nein und ein echtes Ja zu sprechen: Ein Nein zu allem, was der Liebe Christi zuwider ist. Ein Ja zu allem, was mit der Liebe Christi zusammenstimmt, zu allen Menschen, die das Recht aufrichten, zu allen, die in der Welt einen echten Frieden schaffen möchten, die sich ausstrecken nach einem neuen Himmel und einer neuen Erde, in welchen Gerechtigkeit wohnt.“ 

 

Amen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2020 Hans-Peter Nann, Frankfurt am Main