15.September 2022

 

Jesus Christus sagt: Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht, wird er selig werden.
Joh. 10, 9

 

Liebe Leser,

 

vor ungefähr vierzig Jahren war ich ehrenamtlicher Bewährungshelfer. Nach einer Ausbildung und mit der Anleitung eines Mentors durfte ich Straftäter im Gefängnis besuchen. Mein Auftrag war, ihnen Sprachunterricht in Deutsch oder Englisch zu geben. Für die Gefangenen war das wahrscheinlich nur eine kleine Abwechslung im Gefängnis-Alltag. Der Lerneffekt war nicht sehr groß.

 

In jener Zeit habe ich erfahren, was Freiheit ist. Bei meinen Besuchen musste ich durch viele verschlossene Türen. Ich kam nur weiter, wenn mir das Wachpersonal die Türe aufschloss. War meine Besuchszeit zu Ende, musste ich wieder vom Wachpersonal durch vielen verschlossenen Türen nach außen gebracht werden. Ich sehe heute noch in Gedanken die vielen vergitterten Türen mit den großen Schlössern.

 

An eine Gefängnistüre hat Jesus nicht gedacht, als er sich mit einer Tür verglich. Er dachte an eine Tür zum Schafstall. Aber alle Türen dieser Welt haben etwas gemeinsam: sie schließen etwas ab. Es gibt immer ein Drinnen und ein Draußen. Ob Gefängnistür, Tür zum Schafstall, Haustür, Gartentür, Autotür: Türen trennen Räume. Eine Tür kann offen und einladend sein. Eine Tür kann aber auch verschlossen und abweisend sein.

 

Am 30. August starb der ehemalige russische Politiker Michael Gorbatschow. Bei seinem Besuch an der Berliner Mauer im Jahr 1987 rief ihm der damalige US-Präsident Ronald Reagan zu: „Come here to this gate! Mr. Gorbachev, open this gate. Mr. Gorbachev, tear down this wall.” (Kommen Sie, Mr. Gorbatschow und reißen Sie die Mauer nieder). Zwei Jahre später öffnete sich dann die Berliner Mauer. Für Millionen meiner Landsleute war das die Tür zur Freiheit.

 

Jesus Christus sagt, dass er die Tür zur Freiheit ist. Zur Freiheit, ein Kind des Vaters im Himmel zu werden. Er sagt: »Ich versichere euch: Jeder, der sündigt, ist ein Sklave der Sünde. Nur dann, wenn der Sohn euch frei macht, seid ihr wirklich frei (Johannes-Evangelium 8, 34 + 36 NL).

 

Sünde versperrt den Weg zu dieser wunderbaren Freiheit, mit dem heiligen Gott leben zu können und seine Liebe erfahren zu dürfen. Wir finden wirklichen Frieden mit Gott und mit unseren Mitmenschen nur, wenn wir durch diese Jesus-Tür gehen. Nur Jesus Christus ist die Tür zum Leben in Freiheit.

 

Der Apostel Paulus schreibt: „Wegen unserer Sünden waren wir in Gottes Augen tot. Doch er hat uns so sehr geliebt, dass er uns mit Christus neues Leben schenkte. Denkt immer daran: Diese Rettung verdankt ihr allein der Gnade Gottes“ (Brief an die Epheser, Kap. 2, 5 HfA).  Wer nicht durch die „Jesus-Tür“ geht, bleibt ein Gefangener seiner Sünden.

 

Doch wer an Jesus Christus glaubt, der kann als freier Mensch sein „Sünden-Gefängnis“ verlassen. Der wird ein neuer Mensch: „Gehört also jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas völlig Neues hat begonnen“ (2.Korintherbrief 5, 17).

 

Ob der Appell von Ronald Reagan das Herz von Michael Gorbatschow berührt hat, das weiß ich nicht. Aber ich weiß: wenn Sie Jesus Christus bitten, dass er Sie befreit von Ihren Sünden, dann wird er Ihnen den Weg in die Freiheit zeigen. Er wird Ihnen die Tür öffnen zu einem neuen Leben als Kind Gottes. Er schenkt Ihnen die Freiheit, ein Kind des liebenden Vaters im Himmel zu werden. Jesus Christus ist der Schlüssel zu einem neuen Leben. Ihr Gebet berührt das Herz Jesu.

 

Ich lade Sie ein zu einem kurzen Gebet:

 

Jesus Christus, ich möchte ein neuer Mensch werden. Ich möchte die Freiheit kennen lernen, die du schenkst. Ich möchte den Frieden kennen lernen, den du gibst. Du kennst mein Herz und weißt, was mich von dir trennt. Ich spreche es vor dir aus …..

Ich danke dir, dass du mich liebst. Ich danke dir, dass du jeden Tag bei mir bist und immer bei mir bleibst. Nichts kann mich von deiner Liebe trennen. Bitte segne mich. Amen.

 

Danke, dass Sie mir zugehört haben. Ich freue mich, wenn Sie mit Jesus Christus leben wollen. Jesus Christus öffne Ihnen die Tür zum Leben. Er segne Sie an Leib, Seele und Geist.